Der Fußball-Oberligist TSG Sprockhövel hat zwar auch eine Zweitvertretung, doch der eigentliche Unterbau der Oberliga-Mannschaft sind sicherlich die A-Junioren. Vier Spieler aus diesem Team werden in der kommenden Saison im Kader der Mannschaft von Andrius Balaika zu finden sein, drei Akteure aus diesem Quartett waren zuletzt am 5:0-Erfolg gegen Fichte Bielefeld beteiligt – nämlich Noah Karthaus, Lamine Diame und Kaan Cosgun. Yannick Femia musste dagegen wegen einer Verletzung passen.

TSG-Trainer Oliver Triestram traut Noah Karthaus zu, dass er sich in der nächsten Saison bei den Senioren behaupten kann. „Er hat seine Stärken im Spiel gegen den Ball, er ist kopfballstark, athletisch und hat ein hervorragendes Zweikampfverhalten, Und im Spiel mit dem Ball hat er sich zuletzt auch dank einiger Sonderschichten enorm verbessert“, so Triestram

Nicht nur Noah Karthaus, auch Kaan Cosgun ließ im Spiel gegen Bielefeld aufhorchen. Und wie: Der Offensivmann traf dreimal. „Ich habe in meiner Zeit als Jugendtrainer schon einige Talente gesehen, doch kaum einen, der deutlich besser als Kaan war“, so Triestram, der Cosgun eine hervorragende Technik, einen guten Abschluss und ein starkes Dribbling bescheinigt. In körperlicher Hinsicht müsse Cosgun aber noch ein bisschen nachlegen, so Triestram.

Ebenfalls offensiv ausgerichtet ist Lamine Diame. „Er hat früher bei Weitmar gespielt, dann hat seine Mama im Internet nachgeschaut, welcher Verein in der Umgebung höher spielt. So ist Lamine zu uns gekommen“, verrät Triestram. „Das hat die Mama gut gemacht, denn Lamine hat einen positiven Charakter. Er ist ein Spieler, der jeder Mannschaft gut tut“, lobt er den schnellen Flügelspieler.

Karthaus, Cosgun und Diame konnten zuletzt also zeigen was sie drauf haben, dagegen musste Yannick Femia aussetzen. Der Linksverteidiger laboriert an einer Verletzung am Sprunggelenk. An Femia schätzt Triestram die enorme Dynamik und Zweikampfstärke: „Er gibt keinen Ball verloren. Er hat eine hervorragende Mentalität und zudem einen sehr guten linken Fuß.“

 

Heiner Wilms

https://www.waz.de/sport/lokalsport/ennepetal/talente-empfehlen-sich-fuer-oberliga-id214046839.html