Einen Schönheitspreis gab es für die zweite Mannschaft der TSG Sprockhövel am Sonntag nicht, dafür aber drei Punkte. Und die zählen.

Die Hagener Fußball-Kreisliga A2 ist so spannend wie selten und immer wieder für Überraschungen gut. Die TSG Sprockhövel II sorgte diesmal nicht für die Überraschung, sondern gewann letztlich verdient mit 3:1 beim Schlusslicht Gevelsberg-Vogelsang, doch die Mitkonkurrenten um den Aufstieg, FC Herdecke-Ende und SpVg. Linderhausen, verloren überraschenderweise ihre Spiele.

„Das freut mich natürlich“, sagte TSG-Coach Rainer Sprenger, der keine besonders gute Leistung seiner Schützlinge am Sonntagnachmittag registrierte. „Der Gegner hat es uns schon schwer gemacht“, sagte Sprenger. „Vogelsang war lauf- und zweikampfstark. Letztlich sind aber nur die drei Punkte wichtig, und die haben wir geholt.“

FC G.-Vogelsang – TSG Sprockhövel 1:3

Tore: 0:1 Emmanuel Léonce Kouadio (33.), 0:2 Alexander Meister (45.), 1:2 (60.), 1:3 Alexander Meister (77.).
TSG: von Hagen, Schulz, Kalina, Musa, R. Meister, A. Meister, Kouadio, Heese (82. Vogel), Kadur (71. Vokshi), Scheffler, Weidemann (74. Blankennagel).

https://www.waz.de/sport/lokalsport/hattingen-sprockhoevel/tsg-sprockhoevel-ii-klettert-auf-den-dritten-platz-id217047213.html